Aura - Chirurgie


Aurachirurgie ist eine Behandlungsmethode die im feinstofflichen Informationsfeld (Aurafeld) des Klienten stattfindet und wird durch geistige Welt unterstützt. Heilung durch diese Technik funktioniert über Symbolik und übersetzt Bildersprache von Schmerz und geht in Resonanz mit der jeweiligen gespeicherten Information um das „Krankheitsbild“ zu dekodieren und Heilinformationen aus kosmischen Bewusstsein zu übertragen.


Aura oder Energiekörper eines Menschen kann man auch als "morphogenetisches Feld" bezeichnen. Das ist ein unsichtbares für unsere physischen Augen Feld aus Energie, das den Körper des Menschen umgibt. Es enthält die "Blaupausen", das "Prägemuster" unseres physischen Körpers.


Alle Erinnerungen über frühere Verletzungen und Erfahrungen sind in der Aura gespeichert und können sich auf den physischen Körper auswirken. Äußere Umstände können dazu führen, dass die gespeicherten Informationen reaktiviert werden und dadurch Erfahrungen wiederholt werden.


Aurachirurgie kann nicht nur bei seelischen Muster sonder auch bei körperlichen Problemen angewendet werden.


Während der Behandlung werden Informationen in der menschlichen Aura therapeutisch wie ein Chirurg genutzt. Sobald eine Aurachirurgische Intervention geschieht, können oft beim Betroffenen reale Schmerzen auftreten, die sich nach kurzer Weile wieder auflösen. Es können sich auch Gefühle von Kribbeln, Wärme oder Kälte zeigen.


Ich benutze bei diesem Verfahren keine Chirurgischen Instrumente!