Die Schmerztherapie mit Hypnose bietet effiziente medikamentenfreie Lösungen, um chronische oder akute Schmerzen zu lindern oder abzustellen.

Aufgrund ihrer unkomplizierten und nebenwirkungsfreien Einsatzweise wird die Hypnose in der Schmerztherapie zunehmend populärer.

In Zahllosen Fernsehberichten war schon am praktischen Beispiel zu sehen, wie effizient die Schmerzabschaltung mit Hypnose sein kann - auch bei komplizierten Eingriffen, bei denen ansonsten mit starkem Schmerz zu rechnen wäre.

Deshalb wenden sich auch immer mehr Schmerzpatienten auf der Suche nach einer wirksamen Unterstützung an Hypnosetherapeuten. Gerade Schmerzpatienten, bei denen klassische schmerztherapeutische Ansätze nicht oder nicht mehr helfen finden in der Hypnose häufig eine effiziente und zudem auch leicht handhabbare Lösung, die sich in nahezu jeder medizinischen Konstellation einsetzen lässt.

Die Hypnose ist sowohl für die Behandlung akuter Schmerzen als auch für die Therapie chronischer Schmerzen geeignet und bietet ein großes und interessantes Spektrum an therapeutischen Vorgehensweisen zum Thema Schmerz.

Schmerztherapie mit Hypnose, die die moderne Hypnosetherapie bei der Behandlung von Schmerzen bietet.



Das Wissen um die tatsächliche neurologische Funktionsweise der Hypnose ist gerade in diesem Zusammenhang sehr wichtig für den einzelnen Behandler, da er damit sowohl Klienten als auch anderen Behandlern gegenüber klare, medizinische Auskünfte über die medizinische Wirkweise seiner Arbeit erteilen kann. Hier profitiere ich von meiner langen Erfahrung in der Anästhesie & Intensivmedizin.

Unter der Analgesie versteht man aus medizinischer Sicht die Abschaltung des Schmerzes.

Eine Analgesie kann bspw. durch Verminderung der Reizweiterleitung mit Hilfe von Hypnose erreicht werden.

Die hypnotische Analgesie wird vor allem bei Zahnbehandlungen oder chirurgischen Eingriffen genutzt.

Die hypnotische Analgesie eignet sich für Angstpatienten (in Kombination mit Entspannungs- und Beruhigungssuggestionen), Spritzenphobiker und besonders für Allergiker, die Analgetika (Medikamente, die die Analgesie verursachen) nicht vertragen.


Anästhesie Hypnose

Die Anästhesie ist eine medizinische Fachdisziplin, die sich mit der Ausschaltung der Empfindungen und des Schmerzes beschäftigt.
Zumeist tut sie dies in Form der Analgesie.

Die hypnotische Anästhesie hat ein breites Spektrum. Bekannt ist sie vor allem aus der Zahnmedizin. Fast jeder hat schon einmal darüber gelesen oder im Fernsehen gesehen wie ein Zahnarzt eine schmerzfreie Behandlung mit Hypnose durchgeführt hat.

Die Potenziale der hypnotischen Anästhesie sind jedoch wesentlich größer.

Schon im 19. Jahrhundert wurde die Hypnose in englischen Kliniken und in Kolonial-Kliniken in Indien zur Betäubung eingesetzt. Erst mit der Entdeckung des Chlorform geriet die Hypnose als Handwerkszeug der Anästhesie langsam in Vergessenheit.

Grund dafür war vor allem, dass der Einsatz von Medikamenten schlichtweg schneller ging, da die hypnotische Anästhesie je nach Patient etwas mehr zeit braucht.

Verloren gingen damit aber auch die klaren Vorteile der hypnotischen Betäubung:




Weitere Einsatzgebiete der Hypnose-Anästhesie


Mit der Zahnmedizin sind die Einsatzgebiete der Hypnose-Anästhesie längst noch nicht ausgeschöpft. Die Hypnose in der Zahnbehandlung ist heute in vielen Praxen zufinden. Allerdings läßt sie sich auch auf alle anderen medizinischen Fachgebieten anwenden, in denen Schmerz eine Rolle spielt oder in denen chirurgische Eingriffe vorkommen.

In der Behandlung von Brandverletzungen hat sich der Einsatz von Hypnose bewährt. In vielen amerikanischen Kliniken ist ein Hypnotiseur beschäftigt, der sich um die Erstverorgung von Brandopfern kümmert. Erstens weil sich der Schmerz deutlich lindern lässt, zweitens weil sich dadurch Autoimmunreaktionen vermieden werden können und bei einer rechtzeitigen Behandlung mit Hypnose sich die Heilungschancen deutlich steigern.

Auch denkbar ist der Einsatz von Hypnose in der kosmetischen Chirurgie oder allgemein bei nahezu allen ambulanten Eingriffen.

Zudem sind die schmerztherapeutischen Hypnosetechniken in minimaler Abwandlung hilfreich bei der Behandlung von Störungen wie dem
Reizdarmsyndrom oder Allergien.


Ersetzt die Hypnose die gängige Anästhesie?

Die Hypnose kann einen großen Teil der üblichen Anästhesie ersetzen.

Es wurden bis zu 1,5-stündige Operationen in Hypnose durchgeführt, die ansonsten nur in Vollnarkose durchgeführt werden (z.B. Handoperationen, Knieoperationen, Zahnoperationen bis hin zu Gehirnoperationen). Die Hypnose ist aber natürlich nicht für alle Eingriffe geeignet (bei größeren Eingriffen mit lebenserhaltenden Systemen wäre sie bspw. nicht angebracht).

Dennoch ist die Hypnose als Handwerkszeug eines Anästhesisten oder eines Chirurgen ein hervorragendes Hilfsmittel und wird von mehr Patienten als man im ersten Moment erwarten würde sehr positiv angenommen.

Gerade in einer Zeit, in der vielerorts auf medikamentenfreie Therapien wert gelegt wird finden sich auch immer mehr Patienten, die die Vorteile der Hypnose für sich in Anspruch nehmen möchten.


Im Rahmen der Behandlung erlernen Sie besonders effektive Selbsthypnose-Techniken. Mit Hilfe dieser Selbsthypnose-Techniken kann der Klient erlernen, seine Schmerzen selbst zu kontrollieren und auch außerhalb der Behandlung jederzeit einen Schmerzbefreiungszustand zu erzeugen.

Mit Hilfe dieser Techniken in Kombination mit Hypnose in der Hypnose-Praxis konnte schon eine Vielzahl schwerster, chronischer Schmerzpatienten von ihrer Schmerzmedikation befreit werden.